Freitag, 11. September 2020

Coronafall bestätigt – 30 Kita-Kinder zu Hause

Im Kinderhaus Wiggenhausen wurde ein Kind positiv auf das Corona-Virus Sars-CoV-2 getestet. Das Ergebnis lag am Freitag vor. Alle Kinder aus der gleichen Gruppe sowie die Erzieherinnen gehen nun zwei Wochen in häusliche Quarantäne.

Nach einem Corona-Verdacht in der Familie hatte die Mutter ihr Kind bereits am Dienstag, 8. September aus dem Kinderhaus Wiggenhausen genommen und vorsorglich testen lassen. Das Kind war symptomlos. Am späten Freitagvormittag, 11. September lag dann ein positives Testergebnis des Kindes vor. Die Kita-Leitung hat daraufhin unmittelbar mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt Kontakt aufgenommen und anschließend die Eltern informiert, deren Kinder in der gleichen Kita-Gruppe sind.

Entsprechend des aktuellen Hygienekonzepts befand sich das Kind in einer festen Gruppe mit 30 Kindern, eine Durchmischung mit anderen Gruppen fand nicht statt. Die Eltern der betroffenen Kinder wurden aufgefordert, die Kinder aus der Kita abzuholen. Das Gesundheitsamt Bodenseekreis nahm ab Freitagmittag mit allen Eltern Kontakt auf. Neben den Kindern der betreffenden Kita-Gruppe wurden auch fünf Erzieherinnen, die in Teilzeit oder Vollzeit die Kinder betreut haben, in die 14-tägige häusliche Quarantäne geschickt, denn sie gelten als Kontaktpersonen ersten Grades.